Im Beisein von Vertretern der Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrern und Familienangehörigen wurden im "Hohen Arsenal" in Rendsburg 26 ehemalige Auszubildende in den Gesellenstand erhoben. Obermeister Ahrendt lobte deren Einsatz und die Leistungsfähigkeit während der Ausbildungszeit. Ausdauer und Zielstrebigkeit haben sich gelohnt, anerkannt wurden diese durch anspruchsvollere Aufgaben und die Übertragung von mehr Verantwortung. Einen großen Dank  sprach Ahrendt den Ausbildungsbetrieben für die Bereitschaft junge Leute auszubilden und ihnen eine berufliche Perspektive zu geben aus. Für besonders gute Leistungen wurde Herbert Fürst (kl. Foto) vom Ausbildungsbetrieb Autohaus Timm Häuffle aus Hohnwestedt mit einem Buchpreis geehrt.

 

 

Folgende Auszubildende wurden im feierlichen Rahmen ins Berufsleben entlassen: Niko Klaus Braun und Tore Langholz (Ausbildungsbetrieb Marco Johannsen, Hohn), Pascal Flathmann (AH Kath, Bordesholm), Herbert Fürst (AH Timm Häuffle, Hohenwestedt), Alexander Hilmers (Scooter-Autoservice, Rendsburg), Philip Kaufmann (Caravanpark Spannan, Schacht-Audorf), Oliver Kaulmann (AH Ihle, Nortorf), Paul Kunz (AH Huf, Büdelsdorf), Björn Lingrön (Uwe Möller, Rendsburg), Jordy Maas (Helmut Pannek, Rendsburg), Rolf Enrico Molitor ( Süverkrüp + Ahrendt, Rendsburg), Jonas Naeve (Service-Zentrum Duitsmann, Rendsburg), Marvin Nielsen (Aves, Eckernförde), Bjarne Ott (Olympic Auto, Wetsrerönfeld), Adrian-Gheorghe Rac und Henning Tödt (AH Kath, Rendsburg), Marc Rehmke (AH Hünker, Nortorf), Fabian Schacht (Waschik OHG, Nortorf), Patrick Schmidtke (AH Ihle, Hohenwestedt), Christoph Schmidt (May & Olde, Rendsburg), Rouven Schmidt (Oliver Spiess AH, Nortorf), Felix Schröder (Isfa, Rendsburg), Lasse Sievers (AH Ohm, Rendsburg), Lukas Sülter (Andreas Pahl, Büdelsdorf). Lukas Schmid (May & Olde, Rendsburg) und Jan-Phillip Hingst (Nord-Ostsee-Automobile, Eckernförde) haben ihre Gesellenprüfung vorzeitig im Sommer 2016 abgelegt.