Der Kreativität freien Lauf lassen – das stand beim Weihnachtswettbewerb der Tischler-Innung Rendsburg-Eckernförde ganz oben auf der Agenda. Zum 28. Mal waren Auszubildende aus allen Lehrjahren aufgerufen, freiwillig im Rahmen ihrer bereits erworbenen Fähigkeiten ein Werkstück selbst zu erarbeiten. „Es geht darum, dass man allein etwas entwickelt und in die Tat umsetzt“, erläuterte Obermeister Jörg-Peter Böhrnsen das Ziel. Und die jungen Leute ließen sich das nicht zweimal sagen. 68 Lehrlinge – 39 aus dem Handwerk und 29 aus dem industriellen Zweig der Firma Hobby – zeigten, was sie können. Viele von ihnen nutzten den Wettbewerb, um Erfahrungen für ihr Gesellenstück zu sammeln.  (Quelle: https://www.shz.de/18500391 ©2017)

weiter zum Artikel der Landeszeitung

Für unsere Mitglieder

Ab sofort erreichen Sie unseren Kooperationspartner unter diesem Link.

Dort finden Sie das gesamte Spektrum der Versicherungsangebote.